Ulrich Köhler: Schlafkrankheit

Eine Produktion von Komplizen Film in Koproduktion mit öFilm, Why not Productions, Paris; IDTV Film, Amsterdam; ZDF/Das kleine Fernsehspiel in Zusammenarbeit mit ARTE, gefördert von FFA, BKM, DFFF, Medienboard, Filmförderung Hamburg-Schleswig Holstein, Hessische Filmförderung, The Netherlands Film Fund, CNC und Media.

20011 | 35mm | 1:1.85 | 5.1. | 91 min

INHALT
„No; I am Kim, this is the great world and I am only Kim. Who is Kim?“ He considered his own identity, a thing he had never done before, till his head swam. He was one insignifant person in all this roaring whirl of India, going southward to he knew not what fate.

Kim, R. Kipling

Seit fast 20 Jahren leben Ebbo und Vera Velten in verschiedenen afrikanischen Ländern. Ebbo leitet ein Schlafkrankheitsprojekt. Seine Arbeit füllt ihn aus. Vera hingegen fühlt sich zunehmend verloren in der internationalen Community von Yaoundé. Sie leidet unter der Trennung von ihrer Tochter Helen, 14, die in Deutschland ein Internat besucht. Ebbo muss sein Leben in Afrika aufgeben oder er verliert die Frau, die er liebt. Aber mit jedem Tag wächst seine Angst vor der Rückkehr in ein Land, das ihm fremd geworden ist.

Jahre später. Alex Nzila, ein junger französischer Mediziner mit kongolesischen Wurzeln, reist nach Kamerun. Er soll ein Entwicklungshilfeprojekt evaluieren. Schon lange hat er den Kontinent nicht mehr betreten. Doch statt auf neue Perspektiven trifft er auf einen destruktiven, verlorenen Menschen: wie ein Phantom entzieht sich Ebbo seinem Gutachter.

TEAM
Buch, Regie: Ulrich Köhler
Kamera: Patrick Orth
Schnitt: Katharina Wartena, Eva Könnemann
Ton: Julen Sicart

u.a. mit Pierre Bokma, Jean-Christoph Folly, Jenny Schily

FESTIVALS
Berlinale, 61. Internationale Filmfestspiele Berlin: Silberner Bär für Beste Regie; Festival des deutschen Films: Filmkunstpreis 2011; Internationale Filmfestspiele Berlin, Wettbewerb; Istanbul International Film Festival; Buenos Aires International Film Festival (BAFICI); Copenhagen Film Festival – CPH:PIX; Festival des deutschen Films Madrid; Sydney International Film Festival; Festival des deutschen Films, Wettbewerb; Midnight Sun Film Festival; New Zealand International Film Festival; Durban International Film Festival; Melbourne International Film Festival; Wellington International Film Festival; Transatlantyk International Film and Music Festival; Espoo Ciné International Film Festival; Vancouver International Film Festival; New York Film Festival; Busan International Film Festival; Films from the South Festival; BFI London Film Festival; Kinofest Lünen; Festival International du Film La Roche-sur-Yon; Mumbai International Film Festival; Sao Paulo International Film Festival; Tokyo International Film Festival; Human Right Film Festival Costa Rica; Chennai International Film Festival; Panazorean Film Festival; San Francisco International Film Festival; Shanghai International Film Festival

VERLEIH/VERTRIEB
Verleih: Farbfilm Verleih
Weltvertrieb: The Match Factory