Karsten Laske – Stille Wasser

öFilm in Zusammenarbeit mit dem ZDF / Das kleine Fernsehspiel.

1992 | 16mm | 1:2.35 | Dolby SR | 65 min

INHALT
„Stell dir vor, überall wäre Wasser. Durch die Städte würde man schwimmen, durch alle Länder. Und jeder würde einen verstehen. Denn alles wäre stumm.“
Rostock 1990.
Unbekannte Seiten des Lebens eröffnen sich der jungen Fischverkäuferin Gabi, als ein russischer Deserteur in ihre Wohnung einbricht und dort Schutz sucht. Sie schwankt zwischen Ablehnung und Mitgefühl.

TEAM
Buch, Regie: Karsten Laske
Kamera: Thomas Plenert
Schnitt: Lutz Körner/Theo Klein
Musik: Bert Wrede

u.a. mit Corinna Breite, Jevgenij Sitochin, Eva Weißenborgn, Klaus Lenuweit

VERLEIH/VERTRIEB
Verleih: Stiftung Deutsche Kinemathek